Treffen nach 40 Jahren (HNA 9.10.2012)

Treffen nach 40 Jahren (HNA 9.10.2012)

Ehemalige Edertalschüler feierten Wiedersehen in Frankenberg – Besuch der Schule

ehemaligentreffen 40 jahre hna 09 10 2012

Zu einem Klassentreffen ehemaliger Frankenberger Edertalschüler fanden sich jetzt insgesamt 25 Schülerinnen und Schüler der Klasse 13c des Jahrgangs 1972 sowie der Klassen 10b und 10c des Jahrgangs 1969 vor dem historischen Frankenberger Rathaus ein. Die 13c traf sich zum ersten Mal nach 40 Jahren wieder, das Treffen hatte Helmut Pauly aus Mettmann organisiert. Zur Einstimmung trafen sich die Ex-Gymnasiasten der Edertalschule im Stadtweinkeller des Hotels Die Sonne Frankenberg. Dort wurde zunächst in kleinerer Runde auf das Wiedersehen nach langer Zeit angestoßen. Viele ehemalige Schüler reisten am Samstag an: Mit ihnen unternahmen Helmut Pauly aus Mettmann und Edertalschullehrer Jürgen Merle, selbst ein Stufenkamerad der damaligen Klasse, vom Kump am Obermarkt aus einen Spaziergang zu ihrer alten Schule. Dort konnten sie sich anhand von vorbereiteten Unterlagen und Zeitdokumenten an ihre Schulzeit erinnern. Nach einem Kaffeetrinken und einem gemeinsamen Abendessen in der Ratsschänke blieb dann genügend Zeit für weitere Anekdoten, die mit alten Fotos und Dias bereichert wurden. Am nächsten Tag beendete dann ein gemeinsames Frühstück im Cafe Nostalgie in Frankenberg das Klassentreffen. Die Teilnehmer des Klassentreffens:
(Geburtsname in Klammern): Anita Kaufmann (Schmidt), Christiane Kohl, Astrid Horst, Gudrun Kalinna (Otto), Marita Ellermann-Ochse(Ellermann), Anita Schütz(Tielitz), Helmut Pauly, Manfred Greis, Ulrich Becker, Manfred Schäler, Rainer Köwing, Hans-Peter Pietschmann, Gerlinde Blättner-Boos (Blättner), Daniela von Wintzingerode (Lippeke); Harald Müller, Wilhelm Finger, Georg von Wintzingerode, Werner Pohlmann, Kurt-Willi Julius, Wolfgang Kosinowski, Thomas Hirschhäuser, Werner Triebel, Bernhard Stöber, Birgit Engemann (Krauskopf), Regina Gschweng (Jeide), Horst Kziuk, Monika Usai (Wünsch) und Peter Zarges.