Haufig gestellte Fragen (FAQ) - Corona

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen zum Thema Corona (FAQ):

1. Meine Kinder gehören zur sog. Risikogruppe. Kann ich Sie vom Unterricht befreien lassen?

In bestimmten Fällen können Kinder vom Präsenzunterricht befreit werden und mit Unterstützung der Lehrer in Distanz lernen. Stellen Sie dazu einen Antrag (über den/die Klassenlehrer/in).

2. Aus medizinischen Gründen dürfen meine Kinder keine Masken tragen.

Sie brauchen dazu ein aktuelles ärztliches Attest. Da eine Maske nicht nur den Träger/die Trägerin, sondern auch die MitschülerInnen und LeherInnen schützt, sollte der/die nicht maskentragende Schüler/in den Klassenraum zuerst verlassen und zuletzt betreten. Er hat sich in den Pausen direkt zum Sportplatz zu begeben und sollte sich dort in weitem Abstand von anderen SchülerInnen aufhalten. An der Bushaltestelle sollte er/sie ebenfalls einen weiten Abstand zu anderen Personen halten.

3. Wie schützt man sich in überfüllten Bussen gegen eine potentielle Infektion?

In Bussen kann der Mindestabstand nicht eingehalten werden. Oft stehen die SchülerInnen eng gedrängt. Das Infektionsrisiko ist daher in Bussen überproportional hoch. SchülerInnen können sich mit Hilfe von virendichten Masken (FFPII) während der Busfahrt schützen. Stoffmasken werden virendicht, indem FFPII-Vlies eingelegt wird.

4. Meine Kinder hatten sicher Kontakt mit einer infizierten Person. Was sollen wir tun?

Benachrichtigen Sie umgehend das Gesundheitsamt und folgen Sie dessen Anordnungen.

 

5. Meine Kinder hatten Kontakt zu einer Person, die auf Anweisung des Gesundheitsamtes  unter Quarantäne steht.

Für die Dauer dieser Quarantäne-Anordnung dürfen diese SchülerInnen die Edertalschule nicht betreten. Sie sind (entschuldigt) vom Unterricht freigestellt.


6. Meine Kinder hatten möglichweise Kontakt zu einer infizierten Person. Was sollen sie tun?

Solange ein Kontakt zu einer wirklich infizierten Person nicht bestätigt wird, können zunächst nur Präventivmaßnahmen getroffen werden. In solchen Fällen soll bis zur Klärung der Situation eine medizinischer MNS (Einweg-OP-Maske/FFPII-Maske/ Stoffmaske mit Virenvlies) permanent, das heißt auch im Unterricht, getragen werden.

7. An wen kann ich mich in dringenden Fragen wenden?

Telefonisch steht die Corona-Hotline des Gesundheitsamt Tel. 05631 - 954 555 zur Verfügung. Außerdem können Sie im Sekretariat der Schule  Tel. 06451- 4080900 anrufen oder dem Schulleiter eine Email  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben.