Oscars für die Abiturienten (wlz-fz, 29.06.2015)

Scheidende Edertalschüler feiern ihren Abiball in der Battenberger Festhalle

oscars fuer die abiturienten wlz fz 29 06 2015Mit einem rauschenden Fest haben sich die Abiturienten der Edertalschule von ihrer Schulzeit verabschiedet: am Samstag stieg in der Battenberger Festhalle der Abiball. Eltern, ehemalige Lehrer und viele Freunde feierten gemeinsam mit den Abiturienten.
Die „Stars des Abends“ waren die scheidenden Edertalschüler am Samstagabend: Als am  Ende des offiziellen Programms ihres Abiballs noch einmal alle 163 Abiturienten auf die Bühne kamen, drängten auch die stolzen Eltern mit ihren Kameras nach vorne, um diesen Moment für die Ewigkeit festzuhalten. Die Schulabgänger lagen sich unterdessen freudestrahlend in den Armen und sangen gemeinsam beim Robbie-Williams-Klassiker „Angels“ lautstark all ihre Freude und Erleichterung über das erfolgreiche Ende der Schulzeit heraus. Die Ballnacht stellte den stimmungsvollen Höhepunkt bei den Feierlichkeiten zur  bestandenen Hochschulreife dar, nachdem bereits am Freitag die Zeugnisse übergeben worden waren. Passend zum Anlass hatten sich am Samstag alle Beteiligten stilvoll „herausgeputzt“: Die jungen Damen trugen elegante Abendkleider und hochhackige Schuhe, und bei den Herren standen schicke Anzüge und Fliege hoch im Kurs. Mit viel Liebe zum Detail hatten die Mitglieder des Ball-Komitees die Battenberger Festhalle dekoriert, die dadurch zum feierlichen Rahmen des Abends  beitrug. Nach einem Sektempfang und einem ausgezeichneten Buffet startete das Programm. Zum letzten Mal aufgeteilt in ihre Tutorien, nutzten die Abgänger die Gelegenheit, um an besonders schöne und lustige Momente der Oberstufe zu erinnern. Einige Tutorien zeigten auf einer Leinwand humorvolle selbstgedrehte Filme, andere Kurse verabschiedeten sich musikalisch von Schule, Mitschülern und Lehrern. So präsentierten etwa Magnus Ernst und Manuel Cronau vom Leistungskurs Politik und  Wirtschaft  den Song „Wrecking Ball“ von Miley Cyrus. Der Chemie-Kurs von Lehrer Ulrich Faust zeigte das „Experiment von den 13 kleinen Chemikern“. Bei dem Sketch ging so manches Chemie-Experiment schief, wodurch sich die Zahl der Kursteilnehmer nach und nach dezimierte. Die Schüler von Antje Rau verabschiedeten sich von ihrer nun ehemaligen Lehrerin mit einem Lied, und als Geschenk gab es zudem eine Bank. Einige Schüler wurden am Samstagabend für ihre besonders prägenden Charaktereigenschaften mit einem „Abi-Oscar“ gekürt. Beispielsweise gab es Ehrungen für „Everybody’s Darling“, den Lehrerschreck oder auch für die größte „Labertasche“ des Jahrgangs. Im Anschluss ließen es die Abiturienten noch einmal so richtig krachen: Gemeinsam feierten sie ausgelassen die ganze Nacht durch zu aktueller Chartmusik und angesagten elektronischen Beats ihre neugewonnene Freiheit.