Defibrillatoren an Schulen sollen Leben retten (HNA, 26.06.2018)

defibrillatoren an schulen sollen leben retten 260618„Retten macht Schule“ – unter dieser Überschrift haben Mario Seitz und Heike Fleck von der Frankenberger Bank jetzt Defibrillator-Sets im Gesamtwert von 17 000 Euro in Frankenberg an die Hans-Viessmann-Schule (HVS), die Ortenbergschule (OSF) und die Burgwaldschule (BWS) überreicht. Die Edertalschule hatte das medizinische Gerät schon im vergangenen Jahr bekommen. Jedes Set besteht aus einem Defibrillator für den Ernstfall sowie einem Gerät nebst 28 Puppen zum Üben verschiedener Szenarien. „Mit dem Defibrillator können Menschenleben gerettet werden“, erklärte Mario Seitz. Bei der Übergabe (Foto) bedankten sich Matthias Bank (HVS) und seine Kollegen Claus-Hartwig Otto (Edertalschule), Marcel Himmelmann (OSF) und Jens Freitag (BWS) sowie Schüler der HVS für das „besondere Engagement“ der Frankenberger Bank. Die „Defis“ sollen an den Schulen nun an zentralen Stellen aufgehängt werden.