Neues Kooperationsprojekt an der ETS

YEA Logo

Was ist YEA?

Ein Angebot für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Edertal Gymnasiums Frankenberg mit Interesse an Naturwissenschaft und Technik. Eine Kooperation der Edertalschule und der Viessmann Werke Allendorf, mit Unterstützung der TH Mittelhessen.

Was will YEA?

YEA will naturwissenschaftlich und technisch interessierte und talentierte Schülerinnen und Schüler mit Inhalten des Berufsfeldes eines Ingenieurs vertrautmachen. YEA will sie fördern und ihnen den Zugang zu einem ingenieurwissenschaftlichen Studium erleichtern.

Was vermittelt YEA?

In fächerübergreifendem Unterricht außerhalb des Bildungsplans, sowie in praktischen Übungen und Projekten werden Themen aus den Bereichen Maschinenbau, Informationstechnik, Elektronik und Automatisierungstechnik bearbeitet. Methoden- und Teamtraining, Betriebsbesichtigungen, Praktika, Messebesuche und Exkursionen zu Hochschulen (TH Mittelhessen) runden das Bild ab.

Die ersten Ergebnisse...

Die erste Young-Engineer-Gruppe präsentiert ihre Arbeit an verschiedenen Projekten, die während der zweiten Phase des Moduls Angewandte Mathematik/Physik im Mai 2012 entstanden sind:

So hat es eine größere Gruppe an den vergangenen Freitagen geschafft, ein Solarmodul mit einer Leistung von knapp 200 Watt auf dem Dach der Physik aufzustellen. Die weitere Installation von Laderegler und Akkumulatoren wird in den nächsten Wochen erfolgen. Die Arbeit erforderte viel handwerkliches Geschick. Für das gesponsorte Modul waren nämlich keine fertigen Halterungen mehr verfügbar, so dass man sich hier mit eigenen Ideen und Materialien aus dem Baumarkt weiterhelfen musste.

Zum Tag der Naturwissenschaften mussten die YEA-Schülerinnen und Schüler ein Modell konstruieren und aufbauen, das mit Schrittmotoren angetrieben wird und das nach Fertigstellung das Regal im Flur der Physik verschönern soll. Am weitesten sind dabei die Schülerinnen Anna Engel, Anna-Carina Bedenk und Andrea Baumann mit ihrer gelungenen Anordnung gekommen, der jetzt nur noch ein wenig Feinschliff fehlt, bis sie an genanntem Ort aufgestellt und vom Rest der Schulgemeinde bewundert werden kann.

Eine weitere Gruppe beschäftigt sich mit dem Aufbau eines Gleichspannungsnetzgerätes. Neben viel Elektronik-Know-How ist auch hier handwerkliches Geschick und viel Ausdauer bei der Fehlersuche in der Schaltung gefragt.

  

Das letzte Bild zeigt die YEA-Gruppe im neuen Computerraum M1. Hier wird gerade der Einsatz von Textverarbeitungsprogrammen bei größeren Hausarbeiten oder Serienbriefen vermittelt.