Preis für ehemalige Edertalschülerinnen

bundesumweltwettbewerb 2018Charlotte Cronau, Carolin Kaufmann und Marie Krähling haben im letzten Schuljahr neben dem Abitur auch an ihrem Forschungsprojekt gearbeitet: S.A.R.G. (science and research garden). Für diese Arbeiten haben sie jetzt einen Anerkennungspreis im Rahmen des Bundesumweltwettbewerbs erhalten. Damit wurde laut Jury „die konsequente und engagierte Durchführung des Projektes“ gewürdigt, die ein „beachtliches Engagement der Autoren erkennen lassen und wichtige Projektergebnisse“ lieferte.
Charlotte, Carolin und Marie arbeiteten im Rahmen der Jugend forscht AG ca. 1 ½ Jahre an ihrem Projekt – auch während der Forschertage oder in den Sommerferien. Sie bauten ein lichtdichtes Gewächshaus, das mit programmierbarer LED-Beleuchtung und automatischer Wasserversorgung betrieben wurde. Über die programmierbaren LEDs konnte die Beleuchtungsqualität je nach Bedarf eingestellt und damit Kresse bei verschieden intensivem roten und blauen Licht gezüchtet werden. Dies führte zu unterschiedlichen Geschmackserlebnissen, wie die drei Jungforscherinnen zeigen konnten.