Nano-Experiment – große Wirkung

BioChemie-Kombikurs erreicht 3. Platz beim bundesweiten Wettbewerb

Der BioChemie-Kombikurs der E-Phase von Herrn Croll hat einen hervorragenden 3. Platz beim bundesweiten Schulwettbewerb Nanotechnologie erreicht und damit ein Preisgeld von 300 Euro gewonnen. Der Wettbewerb wurde vom Verein cc-NanoBioNet ausgetragen, um diese Schlüsseltechnologie auch in den Schulunterricht zu bringen.

Für den Wettbewerb sollte ein Experiment zur Nanotechnologie entwickelt und per Poster oder Video dokumentiert werden. Der BioChemie-Kombikurs entschied sich nach einem „Rundumschlag“ verschiedener Experimente schließlich für ein Modellexperiment zum bekannten Lotos-Effekte und produzierte dazu ein kurzweiliges Video. Mit diesem „spannenden und kreativen“ Ansatz konnte „die Jury begeistert“ werden.

Der BioChemie-Kombikurs setzt sich aus einem Biologie OK und einem Chemie gk zusammen, d.h. die gleichen Schüler haben in beiden Fächern den gleichen Lehrer. In einem speziellen schulinternen Curriculum können die ähnlichen Unterrichtsinhalte in den zur Verfügung stehenden 7 Stunden pro Woche optimal aufeinander abgestimmt und zum besseren Verständnis vertieft betrachtet werden. Durch diese Synergieeffekte werden Inhalte auch deutlich schneller erarbeitet, sodass sich die freiwerdende Zeit für extra Projekte einsetzen lässt: So nahm der BioChemie-Kombikurs vor zwei Jahren an einer Untersuchung der Universität Göttingen zum Effekt von Mindmaps im naturwissenschaftlichen Unterricht teil. Der BioChemie-Kombikurs vor drei Jahren erreichte einen zweiten Platz bei einem bundesweiten Wettbewerb zu Untersuchungen der Bodenrespirationsfähigkeit, diese Daten fließen z.T. in Berechnungen der Auswirkungen des Klimawandels ein.

Im nächsten Schuljahr kann leider aufgrund der geringen Jahrgangsbreite kein BioChemie-Kombikurs angeboten werden. Der nächste Kurs ist wieder ab dem Schuljahr 2017/2018 für die Einführungsphase der Oberstufe geplant.