Die Edertalschule begrüßt GastschülerInnen aus der ganzen Welt

Chile, Ecuador, Japan - aus all diesen Ländern besuchten schon GastschülerInnen die Edertalschule. Manche für einige Monate, andere für ein ganzes Jahr. Sie kommen hierher, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern, einen kulturellen Einblick in Land und Leute zu bekommen und das deutsche Schulsystem kennenzulernen. Doch auch die SchülerInnen der Edertalschule profitieren von ihrem Besuch – bekommen sie doch einen ganz persönlichen Einblick in deren Kultur.

Im Folgenden finden Sie kleine Vorstellungstexte der GastschülerInnen sowie Zeitungsartikel, in denen über sie berichtet wird. So werden Ihnen die Gäste aus fernen Ländern ein bisschen nähergebracht.

Gastfamilien für Schüler/innen aus Singapur gesucht!

singapurVom 02.06. bis zum 17.06.2019 bekommt die Edertalschule wieder Besuch von 12 Schüler/innen aus Singapur und sucht daher Gastfamilien (vorrangig Jahrgangsstufen 7 bis 10).
Anmeldungen bitte in das Fach von Frau Wormsbächer oder Herrn Nezi im Lehrerzimmer.
Weitere Informationen und Anmeldeformular siehe Download.

Autauschschüler aus Chile

Guillermo, Franz und Mathias seit Mitte Dezember an der Edertalschule

IMG 20181217 WA0004 KopieGuillermo: Ich heiße Guillermo Manambio und komme aus Puerto Varas, einer kleinen Stadt im Süden Chiles. Ich bin 17 Jahre alt und mache einen Schüleraustausch für fast drei Monate hier an der ETS. Auch wenn ich noch nicht lange hier bin, ist diese Reise jetzt schon sehr hilfreich gewesen; jeden Tag lerne ich etwas Neues. Vielen Dank an meine Gastfamilie und die Edertalschule für diese Gelegenheit.
Franz: Ich heiße Franz Neumann. Ich bin 17 Jahre alt und ich komme aus Chile, einem Dorf namens Puerto Varas. Ich bin Austauschschüler für zwei Monate in Frankenberg.
Ich bin dankbar für die Gelegenheit, nach Deutschland kommen zu können. Ich fühle mich sehr wohl bei meiner Gastfamilie, die in Laisa wohnt.
Jeden Tag lerne ich neue Wörter und neue Sachen über die deutsche Kultur. Seit 5 Jahren spiele ich Cello und Faustball bereits ein bisschen länger.
Mathias: Hallo, ich heiße Mathias Neumann. Ich bin 17 Jahre alt und komme aus Puerto Varas in Chile. Ich bin für zwei Monate Austauschschüler in Frankenberg und wohne jetzt in Laisa mit meiner Gastfamilie.
Ich bin sehr froh hier zu sein und die Gelegenheit bekommen zu haben. Mein Hobby ist Musik machen – ich spiele Geige.

Gastschülerin aus Japan an der Edertalschule

Von der anderen Seite der Welt – aus Japan – hat die Edertalschule seit Anfang September eine Gastschülerin: Miyu Takahashi. Hier stellt sie sich Schülern, Kollegen und der Elternschaft vor.

takahashi 2018

Mein Name ist Miyu Takahashi. Ich bin 18 Jahre alt und komme aus Japan. Meine Schule in Japan nennt sich „Allgemeiner Kurs“. Meine Klassenkameraden wollen zur Universität gehen. Ich wohne mit meinen Eltern und meinen zwei Schwestern zusammen. Wir haben einen großen Hund. Meine Hobbies sind fotografieren, kochen, essen, zeichnen, tanzen und Tennis spielen. Ich bleibe bis zum 16. August 2019 in Deutschland. Und ich habe nur drei Wochen in der Sprachschule Deutsch gelernt. Ich wohne in Frankenberg mit meiner Gastfamilie. Ich bin mit der YFU Organisation gekommen, denn ich möchte traditionelle Schlösser sehen und Dinge über Bio-Lebensmittel lernen. Ich hoffe, dass ich gut Deutsch sprechen lerne und Freunde finde.