Kein Blut, viel Schweiß und wenig Tränen beim Basketball

Edertalschüler bei „Jugend trainiert für Olympia”

kein blut 131117In diesem Jahr konnten wieder Schüler unserer Schule beim Basketball-Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ teilnehmen. Der Kreisentscheid fand in Bad Wildungen mit Mannschaften des Gymnasiums und der Ense-Schule aus Bad Wildungen, Mannschaften aus Korbach und der Gesamtschule Edertal statt. Für die Edertalschule starteten Teams im Wettkampf II der Jungen und der Mädchen. Die Mädchen erreichten den 4. Platz, die Mannschaft der Jungen wurde Dritter.
Bei den Spielen wurden unseren noch jungen Mannschaften viel Kampf und körperlicher Einsatz abverlangt, da die gegnerischen Teams – gespickt mit vielen Vereinsspielern – technisch und vor allem körperlich deutlich überlegen waren. So kam es bei den Spielen der Mädchen gegen Korbach und die Ense-Schule zu deutlichen Niederlagen, im abschließenden Spiel gegen die Gesamtschule Edertal war es deutlich spannender, aber auch hier machten sich am Ende die größere Erfahrung und körperliche Überlegenheit der Gegnerinnen bemerkbar.
Die Jungs gestalteten ihre Spiele knapper, mussten sich aber den späteren Finalisten der Ense-Schule und auch der Mannschaft aus Korbach geschlagen geben, wobei vor allem letztere Schwierigkeiten hatten, ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden.
Im Endeffekt haben beide Teams eine Menge Spaß gehabt, unsere Schule durch den enormen Kampfgeist und den bedingungslosen Einsatz würdig vertreten und wertvolle Erfahrungen für die kommenden Jahre gesammelt. Denn fast alle können auch im nächsten und teilweise sogar übernächsten Jahr am Turnier teilnehmen. Ein weiteres Jahr Training (Do 12.25 – 14.00 Uhr, neue Halle) sowie die altersbedingte körperliche Entwicklung und alles ist möglich.