Überraschendes Ende bei Basketball-Plus-Turnier

Ein Bericht der Klasse 10b

  • 10er-turnier_2018_0001.jpg
  • 10er-turnier_2018_0002.jpg
  • 10er-turnier_2018_0003.jpg
  • 10er-turnier_2018_0004.jpg
  • 10er-turnier_2018_0005.jpg
  • 10er-turnier_2018_0006.jpg
  • 10er-turnier_2018_0007.jpg
  • 10er-turnier_2018_0008.jpg
  • 10er-turnier_2018_0009.jpg
  • 10er-turnier_2018_0010.jpg

Am 18.04.2018 fand in der Sporthalle der Edertalschule das Basketball-Plus-Turnier der 10. Klassen statt. Diese Variante des Basketballs verbietet Dribblings, was ein gutes Zusammenspielen der Teams voraussetzt, außerdem kann auch mit einem sogenannten Rebound ein Punkt erzielt werden. Zu Beginn war die Anspannung bei jedem deutlich spürbar. Mit der Zeit wurde allen klar, dass der Sieg ein Kopf-an-Kopf-Rennen werden würde. Jungenteam, Mixed-Team und Mädchenteam der jeweiligen Klassen lieferten sich intensive Duelle, was die Zuschauenden zum Anfeuern ermutigte. „Man konnte die Spannung in der Halle förmlich sehen“, berichtete ein Schüler, „ich werde morgen noch Halsschmerzen vom Schreien haben“. Nachdem jede Klasse in drei Blöcken gegen die anderen angetreten war, gab Herr Krämer die überraschenden Ergebnisse bekannt: Alle Klassen hatten drei Big-Points errungen, also jeweils einen Block gewonnen. „So etwas gab es noch nie!“, rief eine Schülerin. Nichtsdestotrotz musste ein Gewinner für die Urkunden festgelegt werden, weshalb die Sportlehrkräfte auf die insgesamt erzielten Spielpunkte schauten. Die Siegerehrung versprach eine weitere Überraschung.

Die Klassen 10b und 10c hatten beide eine Spielpunktdifferenz von plus vier und holten sich somit den ersten Platz. Mit einem minimalen Unterschied wurde die 10d Zweiter. ,,Genau genommen hätten wir nach dem Big Point-Gleichstand nicht nur die Spielpunktdifferenz, sondern auch die Trefferdifferenz ausrechnen müssen. Dann hätte es tatsächlich sogar noch eine Verschiebung der Platzierung gegeben und wir hätten einen ersten, zweiten und dritten Platz gehabt. Wir als Turnierleitung bitten die Klassen für dieses Versäumnis um Entschuldigung“, räumte Herr Krämer selbstkritisch ein. ,,Wir haben uns einfach so gefreut, dass es eigentlich nur erste Plätze bei diesem Turnier gab. So ist diese Auswertungsnachlässigkeit entstanden. Sorry!“
Damit ging das diesjährige Turnier erfolgreich zu Ende und wir können uns auf das nächste Jahr freuen.