Fachschaft Sport

Die Fachschaft betrachtet Sport nicht als Selbstzweck, sondern erklärt sich auch bereit zur Mitarbeit an z.B. fachübergreifenden Projekten im Rahmen von Entwicklungsarbeit, besonders auch vor dem Hintergrund sozialen Engagements, der Verständigung mit anderen sowie des Solidaritätsgedankens, und will geeignete Maßnahmen erproben.

Die FK Sport beschließt folgende konkreten Maßnahmen im Rahmen des Schulprogramms:

 

  • Teilnahme am Schulsport-Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ mit dem Ziel, möglichst viele Disziplinen für möglichst viele Schülerinnen und Schüler anzubieten.
  • Eine Hallensportschau wird jährlich alternierend mit einem Sport-/ Spielfest angeboten.
  • Sport-Arbeitsgemeinschaften werden gefördert.
  • Die Zusammenarbeit zwischen der Schule und Vereinen wird intensiviert.
  • Dem Sportgedanken als Möglichkeit zur kollegialen Kontaktpflege und Kommunikation und zur Gesunderhaltung wird verstärkt Rechnung getragen.

Überraschendes Ende bei Basketball-Plus-Turnier

Ein Bericht der Klasse 10b

  • 10er-turnier_2018_0001.jpg
  • 10er-turnier_2018_0002.jpg
  • 10er-turnier_2018_0003.jpg
  • 10er-turnier_2018_0004.jpg
  • 10er-turnier_2018_0005.jpg
  • 10er-turnier_2018_0006.jpg
  • 10er-turnier_2018_0007.jpg
  • 10er-turnier_2018_0008.jpg
  • 10er-turnier_2018_0009.jpg
  • 10er-turnier_2018_0010.jpg

Am 18.04.2018 fand in der Sporthalle der Edertalschule das Basketball-Plus-Turnier der 10. Klassen statt. Diese Variante des Basketballs verbietet Dribblings, was ein gutes Zusammenspielen der Teams voraussetzt, außerdem kann auch mit einem sogenannten Rebound ein Punkt erzielt werden. Zu Beginn war die Anspannung bei jedem deutlich spürbar. Mit der Zeit wurde allen klar, dass der Sieg ein Kopf-an-Kopf-Rennen werden würde. Jungenteam, Mixed-Team und Mädchenteam der jeweiligen Klassen lieferten sich intensive Duelle, was die Zuschauenden zum Anfeuern ermutigte. „Man konnte die Spannung in der Halle förmlich sehen“, berichtete ein Schüler, „ich werde morgen noch Halsschmerzen vom Schreien haben“. Nachdem jede Klasse in drei Blöcken gegen die anderen angetreten war, gab Herr Krämer die überraschenden Ergebnisse bekannt: Alle Klassen hatten drei Big-Points errungen, also jeweils einen Block gewonnen. „So etwas gab es noch nie!“, rief eine Schülerin. Nichtsdestotrotz musste ein Gewinner für die Urkunden festgelegt werden, weshalb die Sportlehrkräfte auf die insgesamt erzielten Spielpunkte schauten. Die Siegerehrung versprach eine weitere Überraschung.

Weiterlesen: Überraschendes Ende bei Basketball-Plus-Turnier

Herzlichen Glückwunsch an unsere Volleyball-Mädels für die Silbermedaille beim Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ 2018

voellyball landesfinale 2018 1

Laura Bradschetl, Alessa Hallmann, Paula Schuchard, Annabelle Briel, Juliane Zink, Paula Krupke, Leonie Mandel, Marie Theres Junk, Aliya Nova Rutsch, Patricia Dannler und Coach Markus Krämer

 

Herzlichen Glückwunsch an unsere Volleyball-Jungs für die „ungerade Platzierung“ (7.) beim Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ 2018

voelleyball landesfinale 2018 2

Felix Paul, Moritz Graw, Rune Schütz, Finn Heck, Coach Sebastian Graw, Markus Krämer d.J.
Tim Schleiter, Tom Kerstein, Julian Skrentny, Kubilay Sarac, Nils Klingelhöfer

Ein neuer Denksport?

von der Klasse 8a

  • tschoukballturnier_2018_0001.jpg
  • tschoukballturnier_2018_0002.jpg
  • tschoukballturnier_2018_0003.jpg
  • tschoukballturnier_2018_0005.jpg
  • tschoukballturnier_2018_0006.jpg
  • tschoukballturnier_2018_0007.jpg
  • tschoukballturnier_2018_0008.jpg
  • tschoukballturnier_2018_0009.jpg
  • tschoukballturnier_2018_0010.jpg

Daran könnte man denken, wenn man den Namen des Turnierspiels „Tschoukball mit Köpfchen“ hört, wobei das Wort „Köpfchen“ für den Punktgewinn durch einen Kopfball gegen die Wand steht. Am Donnerstag, den 8.2.2018, kochten in der Edertalschule zwischen den Achtklässlern große Gefühle hoch. Mit großer Motivation und kreativen Spielzügen haben die Schülerinnen und Schüler der verschiedenen achten Klassen in insgesamt 60 Partien um den Sieg gekämpft, der schließlich von der 8e mit nur einem Punkt Vorsprung zur 8b erlangt wurde, Dritter wurde die Klasse 8c, Vierter die Klasse 8d, Fünfter die Klasse 8a. Neben starken Emotionen in alle Richtungen prägten Kooperation und Spaß die Spiele eines gelungenen Turniers. In den Jungs-, Mädchen- und Mixed-Teams wurde trotz mancher strittiger Situation durchaus fair gespielt. Die Schülerinnen und Schüler übernahmen schließlich zum Großteil selbst die Aufgaben des Schiedsrichters, indem sie vor der Herausforderung standen, das Spiel im Sinne des „Fair Play“-Gedankens unter sich zu regeln. Dieser zeigte sich auch anhand der vielen Schülerinnen und Schüler, die sich auch in anderen unterbesetzten achten Klassen helfend und mit Eifer engagierten. Insgesamt war der diesjährige Sportturniertag wieder ein voller Erfolg und wir freuen uns auf das nächste Sportturnier, wenn es „Frisbee mit Pfiff“ heißt.