Aufbruch und Abschied

abiturgottesdienst 2018So lautete das Motto des diesjährigen Abiturgottesdienstes an der Edertalschule. Dieser wurde von einer Gruppe von Abiturienten, der evangelischen und der  katholischen Kirchengemeinde  Frankenberg sowie der Fachschaft Religion  in einem Workshoptag vorbereitet. Insbesondere die ansprechende musikalische Begleitung sorgte für Ergriffenheit bei den Angehörigen der Abiturienten. Benedikt Huhn begleitete am E-Piano ein Gesangstrio, bestehend aus Natalie Fast, Jessica Specht sowie Annika Heck. Letztgenannte sang zudem noch ein Solo zum Stück „Das ist mein König“, welches sie selbst mit der Gitarre begleitete. Ein gelungener Rückblick auf die gemeinsame Schulzeit gelang Johanna Lay. Sie spannte einen teils humoristischen, teils nachdenklichen Bogen zwischen der nun endenden Schulzeit und dem Matthäus-Evangelium (7, 12-14) mithilfe einer Bilderpräsentation. Abschließend erteilten die beiden begleitenden Geistlichen, Pfrin. Nobiling  und Pater Norbert den Abiturienten einen Segen für den nun anstehenden Aufbruch ins Leben, zu dem sich die ehemaligen Schüler rund um den Altar versammelten. Ein herzlicher Dank ergeht an die gute Kooperation sowie das große Engagement aller Beteiligten. Im Übrigen wird die Kollekte des Abiturgottesdienstes für das Patenkind (SOS-Kinderdorf) der Schülervertretung verwendet.

Herzliche Einladung zum Abiturgottesdienst

poster abiturgottesdienst 2018Die Abiturienten laden die Schulgemeinde herzlich zu ihrem ökumenischen Abiturgottesdienst ein. Dieser wird am 14. Juni 2018 um 18 Uhr in der katholischen Kirche in Frankenberg stattfinden und von Pater Norbert sowie Pfarrerin Noibiling zelebriert. Das Thema des Gottesdienstes lautet „Abschied und Aufbruch in ein neues Leben“. Die Abiturienten haben sich einen modernen Gottesdienst mit kreativen Inhalten und ansprechender Musik ausgedacht. Eingeladen sind neben der Schulgemeinde auch die Eltern, Geschwister, Großeltern, Paten sowie Freunde, die bspw. bei der offiziellen Zeugnisverleihung oder dem Abiball keinen Platz mehr finden. Und vielleicht lädt das schöne Sommerwetter dazu ein, im Anschluss bspw. noch etwas essen zu gehen.

Stille Pausen im Advent 2017

Der Advent, die Zeit der Vorbereitung und Buße, ist mit Klassenarbeiten und Klausuren stark belastet. Umso wichtiger erscheint es uns auch in diesem Jahr wieder einen Kontrapunkt in diesen anstrengenden Wochen vor Weihnachten zu setzen. Deshalb möchten wir interessierte Schülerinnen und Schüler der Edertalschule herzlich dazu einladen, sich mit verschiedenen Themen in Form von Impulsen zum  Nachdenken im Advent auseinanderzusetzen und einmal ganz bewusst den Schulalltag zu „unterbrechen“. Die Vorbereitung auf das Weihnachtsfest bildet dabei den ”roten Faden“.

Zu den „Stillen Pausen im Advent“ treffen sich alle interessierten Schülerinnen und Schüler an den drei Adventsmontagen jeweils in der 2. gr. Pause im Raum U6 (Spielecafé). Diese drei Adventsimpulse können vielleicht etwas dabei helfen, sich auf Weihnachten vorzubereiten und auch in der Schule für mindestens 5 Minuten „still“ und besinnlich zu werden. Herzliche Einladung!

5 Minuten im Advent

5 Minuten… Stille Pause… für dich, euch, alle Interessierten

Wann? Wo? Montags, 2. gr. Pause, Raum U6 (Spielecafé)

3.12. Hinhören – aus d. Lärm i. d. Stille – Hr. Pigulla

11.12. Worauf warten wir? – Hr. Müller

18.12. Ein Licht geht uns auf – Hr. Otto