Schüler im Erdkundefieber

Erdkundewettbewerb an der Edertalschule

erdkundewettbewerb 2019Auch 2019 war es wieder soweit. Mit 62 Schülern der siebten bis zehnten Klassen startete der Erdkundewettbewerb „Diercke Wissen“ an der Edertalschule. Eine Rekordanzahl an Teilnehmer versuchte in 20 Minuten die überaus kniffligen Fragen zu beantworten. Hilfsmittel waren bei der Beantwortung nicht erlaubt und so mussten alle Fragen mithilfe des allgemeinen Wissens und dem Vorwissen aus dem Erdkundeunterricht gelöst werden. Der Katalog deckte einmal mehr alle Bereiche der Geographie rund um Deutschland (Welches Bundesland hat mit Brandenburg den längsten gemeinsamen Grenzverlauf?), Europa (Welcher südosteuropäische Staat wird im Norden und Westen von Kroatien und im Osten von Serbien begrenzt?) und der Welt ab (Gib den Namen der Wüste an, die sich über rund 1.500 km an der Südwestküste von Afrika erstreckt). Umso erstaunlicher sind die tollen Ergebnisse, welche die Schüler der Edertalschule erzielen konnten.

In dem Wettbewerb der achten bis zehnten Klassen konnte sich Nils Humney aus der Klasse 10d mit 18 Punkten knapp vor Jonas Hesse aus der Klasse 9c mit 16,5 Punkten und Romy Cronau aus der 9e mit 15 Punkten durchsetzen. Durch die Rekordanzahl an Teilnehmern wurden die Siebtklässler in einer eigenen Wertung aufgeführt. Diese wurde von Belmin Dizdarevič aus der 7c mit 12,5 Punkten angeführt, vor Polina Chebotareva aus der 7a mit 11,5 Punkten. Der dritte Platz konnte gleich zweimal vergeben werden an Hanna Trusheim aus der 7a und Finn Freitag aus der 7e, welche jeweils 11 Punkte erreichten. Artina Bulliqi aus der 7a erreichte 10,5 Punkte und den vierten Platz. Dank der Unterstützung durch den Förderverein konnten Vroni Retzer und Vanessa Schulte im Namen der Fachschaft Erdkunde der Edertalschule, Schokolade und Gutscheine für Eis und Bücher an die Sieger des Wettbewerbs überreichen. Vroni Retzer bedankte sich für die rege Teilnahme an dem Wettbewerb, welcher jedes Jahr mehr Schüler anziehe. Dies zeige, dass das Interesse an dem Fach Geographie weiterhin groß sei. Der Schulsieger Nils Humney nimmt nun an dem Hessenentscheid teil.
Die Antworten zu den exemplarischen Fragen des Wettbewerbes waren übrigens: Sachsen-Anhalt, Bosnien-Herzegowina und die Wüste Namib – Hätten sie es gewusst?

Bericht: Federico Fernandez