Willkommen an der ETS

Freude an Flöten und Geigen (HNA, 18.12.2018)

Orchesterklassen und Jugendorchester der Frankenberger Edertalschule boten Adventskonzert

freude an floeten und geigen Bild 181218Das, womit der musikalische „Stern über Bethlehem“ sie froh gemacht hatte, wie es im gemeinsamen Eingangslied hieß, wollten sie austeilen – es gelang ihnen mit vielen schönen Stimmen und Instrumentenklängen. Zum traditionellen Adventskonzert der Nachwuchsmusiker hatten die Orchesterklassen 5 und 6 sowie das Jugendorchester des Gymnasiums mit musischem Schwerpunkt eingeladen, und rund 300 Eltern und Freunde der Frankenberger Edertalschule erlebten in der Kulturhalle beeindruckt, was in den vergangenen Wochen und bei zusätzlichen Freizeiten und Workshops mit den Musiklehrern Gertrud Will, Martin Fischer und Matthias Müller erarbeitet worden war. „Wenn der Stress mit den Klassenarbeiten vorüber ist, sich der Klang der Flöten, Geigen und Celli durch die Schul-Korridore zieht, freuen wir uns auf dieses vorweihnachtliche Konzert“, meinte Oberstudiendirektor Claus-Hartwig Otto. Er dankte allen jungen Musikanten und Sängern, den Musiklehrern und Eltern, die die Vorbereitungen unterstützt hatten.

Eltern der Klassen 5e und 6d/e hatten für den adventlichen Nachmittag ein großes Kuchenbüfett vorbereitet. Wie schnell innerhalb eines halben Schuljahres die Kinder in den Orchesterklassen der Edertalschule elementare Spieltechniken mit Streich- und Blasinstrumenten erwerben können, demonstrierten Schüler der Klasse 5e mit Martin Fischer. Stolz stellten sie in Kleingruppen die Klangvarianten ihrer jeweiligen Instrumentalgruppen vor („Wir sind die Trompeten und spielen Jingle Bells“) und brachten beim „Piraten-Cha-Cha“ das Schiff musikalisch zum Beben. Die Orchesterklasse 6d/6e zeigte unter Leitung von Matthias Müller, dass auch Weihnachtslieder mit den Farben der Instrumentenfamilien ganz fantasievoll arrangiert sein können, wobei zum Feiern neben „Vom Himmel hoch“ auch der „Blue Boogie“ mit einem Trompetensolo gehört. Müller dankte am Ende den ebenfalls anwesenden Instrumentallehrern der Musikschule Frankenberg für die „hervorragende Zusammenarbeit“ mit dem Gymnasium. Besonderen Beifall des Publikums fanden auch die gemeinsamen Auftritte vom Chor der Klassen 6 d/e und dem Jugendorchester mit Schülern der Klassen 5 bis 9, geleitet von Gertrud Will und Martin Fischer, mit einem bunten Weihnachtslieder-Potpourri, Gedichten und einem festlichen Marsch aus „Joshua“ von Georg Friedrich Händel. Beim kraftvollen Finale mit Rudolph, dem rotnasigen Rentier, musizierten alle Gruppen mit mehr als 100 Schülern gemeinsam und die Zuhörer erkannten, dass sich niemand um den musikalischen Nachwuchs für das große Jugendsinfonieorchester der Edertalschule Sorgen zu machen braucht.