Willkommen an der ETS

Punsch und Taschenwärmer (HNA, 03.12.2018)

Mehr als 2000 Besucher kamen zum ersten „Winterbasar“ der Edertalschule

  • weihnahctsbasar_2018_0000.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0001.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0002.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0003.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0004.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0005.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0006.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0007.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0008.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0009.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0010.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0011.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0012.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0013.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0014.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0015.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0016.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0017.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0018.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0019.jpg
  • weihnahctsbasar_2018_0020.jpg

Die Edertalschule  summte und brummte vom Dach bis zum Erdgeschoss, Musik erklang in allen Etagen, eine Hüpfburg lockte die kleinen Geschwister ins „Kinderparadies“ alte Turnhalle. Mehr als 2000 Gäste, so schätzte Oberstudiendirektor Claus-Hartwig Otto am Abend, besuchten am Wochenende den ersten „Winterbasar“ des Frankenberger Gymnasiums. Alle Klassenzimmer und Fachräume waren geöffnet, über 50 Themen-, Speisen- und Spielangebote erwarteten die Besucher. „Wir wollten mal etwas Heiteres in diesen trüben Tagen anbieten“, meinte Schulleiter Otto. „Da war es faszinierend zu sehen, wie in die sonst kahlen Flure unseres Altbaus ein solch fröhlicher Geist einzog.“

Manche Klassen der Edertalschule hatten einen ihrer Wandertage geopfert, um für diesen Markttag ein interessantes Themen- oder Mitmachangebot vorzubereiten. Es gab dabei ganz viel Vorweihnachtliches wie Bastelarbeiten, Adventskalender, Kränze, Gestecke oder Deko-Stücke zu kaufen. Mit selbst entworfenen Plakaten „Nie mehr kalte Hände!“ warben die Chemiker aus der 11. Klasse für ihre selbst entwickelten Taschenwärmer, die Klasse 8d lud zu „Römischen Weihnachten“ mit kleinen Leckereien und Versuchen am „Glücksrad der Fortuna“ ein. Und für die Lyrikfreunde gab es ein Hörangebot in der 5c: Dort wurden mit Begeisterung Gedichte aufgesagt. Während an Verkaufsbuden auf dem Schulhof der Förderverein der Edertalschule mit Schülern der Oberstufe für Glühwein und Würstchen sorgte, boten andere Kurse Pizza, Popcorn und Punsch, Frisches aus der Salatbar oder Waffeln zum Kaffee an. Allgegenwärtig auf allen Stockwerken aber war an dem Gymnasium mit musischem Schwerpunkt natürlich die Musik: In der Cafeteria trat der Chor auf, die Rock AG lud im Untergeschoss zum Mitswingen ein, kleine Gruppen von Mädchen und Jungen spielten spontan in den Klassen und im Treppenhaus Weihnachtslieder in gemischten Instrumentalbesetzungen.  Als es am Ende des Nachmittages in den Fluren und Klassen allmählich wieder ganz still wurde, konnte Oberstudiendirektor Otto mit dem Leitungsteam eine spontane Bilanz für diesen ersten Winterbasar der Edertalschule ziehen. „Alle haben großartig mitgemacht, wir danken allen Akteuren und Unterstützern!“

Fotos: Karl-Hermann Völker und Sophia Greis (E1)