Willkommen an der ETS

Musik: Sprache ohne Worte (HNA, 26.11.2018)

Schulübergreifendes Konzert fand in der Kulturhalle statt – Projekt von Lions gefördert

musik sprache ohne worte 261118Es war die Premiere einer Konzertreihe, die langfristig in Frankenberg etabliert werden soll: Unter dem Motto „Coach and Concert“ präsentierten am vergangenen Freitagabend die Orchester und Chöre der Frankenberger Edertalschule, was sie in Zusammenarbeit mit der Musikschule Frankenberg eingeübt hatten. In den vergangenen Wochen gab es Workshops, Stimmtrainings und intensive Übungsstunden, unterstützt vom Team der Musikschule um Leiterin Eva-Maria Scholze. „Wir von der Musikschule können dabei helfen, die Schülerinnen und Schüler musikalisch intensiv und individuell zu unterstützen“, erläuterte Scholze. „Unser Ziel ist es, noch viel mehr Schülerinnen und Schüler zu erreichen und auch andere Frankenberger Schulen anzusprechen.“ Die erste finanzielle Unterstützung für das Projekt steuerte der Frankenberger Lions-Club bei. Präsident Markus Beil betonte den Begegnungscharakter der Konzertreihe: „Musik ist eine Weltsprache ohne Worte, die uns alle verbindet. Wir möchten gemeinsam die musikalische Arbeit der Frankenberger Schulen fördern und die Schülerinnen und Schüler fordern. Das Ergebnis sind tolle Konzerte.“

Den Anfang machten am Freitag 200 Schülerinnen und Schüler der gastgebenden Edertalschule: Die Big Band um Leiter Torsten Herguth eröffnete den Abend und nahm die Zuhörer in der gut gefüllten Kulturhalle mit auf eine Reise von ABBA bis zu Latino-Rhythmen von Gloria Estefan. Das Jugendorchester unter Leitung von Gertrud Will und Martin Fischer überzeugte mit Stücken wie „Guantanamera“. Mariah Carey’s „Hero“, gesungen vom Chor der Edertalschule und begleitet von Musiklehrer Matthias Müller am Klavier. Das Jugendsinfonieorchester sorgte mit bekannten Klängen aus der Oper „Carmen“ oder dem Film „Der Pate“ für Gänsehaut, bevor zum Abschluss alle 200 Musiker gemeinsam den James-Bond-Song „Skyfall“ auf die Bühne brachten, belohnt mit Beifall und stehenden Ovationen von Eltern, Lehrern und musikbegeisterten Zuhörern. Die Idee zum Konzertprojekt hatte der Past-Präsident des Lions-Clubs und ehemalige Leiter des Jugendsinfonieorchesters der Edertalschule, Markus Wagener. „Den Plan haben wir damals in Wageners Esszimmer aufgestellt“, erklärte Eva-Maria Scholze. Ziel sei es, möglichst viele Schülerinnen und Schüler der Frankenberger Musikschule und der allgemeinbildenden Schulen zusammenzubringen. „Vielleicht klappt es sogar irgendwann, ein gemeinsames Konzert aller Frankenberger Schulen auf die Beine zu stellen“, schwärmte der Schulleiter der Edertalschule, Claus-Hartwig Otto. Wie das langfristig angelegte Projekt nun weitergeht, soll sich entscheiden, sobald auch weitere Frankenberger Schulen ihre Teilnahme erklärt haben. Dann soll auch über die Trägerschaft entschieden werden. Die Zuhörer in der Kulturhalle dürften durch ihre Spenden nach dem Konzert aber schon einen entscheidenden Teil dazu beigetragen haben, dass „Coach and Concert“ noch in weitere Runden gehen kann. Der Anfang dafür ist gemacht.